Mit Gesundheitsdaten zu einer verbesserten Lebensqualität

Gesundheitsdaten von Patienten sind ein wichtiger Faktor in einem Gesundheitswesen, in dem sich die Digitalisierung rasant entwickelt. Sie treiben Veränderungen beispielsweise in den Bereichen Sicherheit, Qualität und Produktleistung voran, die mit anderen Mitteln nur schwer oder gar nicht zu erreichen wären.

Gesundheitsdaten haben sehr wahrscheinlich auch schon Ihre Lebensqualität verbessert. Vielleicht konnten Sie mit Hilfe von Gesundheitsdaten von einer Behandlung profitieren, die wirksamer und sicherer war. Oder Sie konnten eine Online-Sprechstunde nutzen, als Sie das Haus nicht verlassen konnten und ein Rezept online anfordern. Vielleicht nutzen Sie Ihre Gesundheitsdaten, um Ihren Behandlungserfolg über Ihr Smartphone zu verfolgen. Oder Sie profitieren von einer besseren Pflegequalität, indem Sie medizinischen Fachkräften Zugang zu Ihrer Patientenakte gewähren.

Es liegt auf der Hand, dass die Nutzung von Gesundheitsdaten Vorteile bieten können,
aber sie werfen auch Fragen auf. Wie werden die Daten sicher gespeichert?
Wie wird der Schutz der Privatsphäre sichergestellt? Wer hat Zugriff auf die Daten und in welcher Form und von wem werden sie analysiert? Und wie können Sie sicher sein, dass diese Daten tatsächlich Patienten wie Ihnen zu Gute kommen, jetzt und auch in der Zukunft?

Wie Gesundheitsdaten die Patientenversorgung verbessern können

Konzepte wie Online-Sprechstunden, Therapiebegleitung aus der Ferne und gemeinsame digitale Patientenakten sind nicht mehr Science-Fiction sondern können unseren Alltag begleiten.

Die europäische Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation) verpflichtet Hersteller von Medizinprodukten zur Erhebung, Aufzeichnung und Analyse von Daten während der gesamten Lebensdauer eines Medizinproduktes, um eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Leistung dieses Medizinproduktes zu fördern.

Wir bei ResMed verpflichten uns, die Rechtsvorschriften einzuhalten und die Datensicherheit und den Schutz der Privatsphäre von Patienten gemäss höchster Standards umzusetzen.

Wir möchten transparent machen, wie wir Gesundheitsdaten von Patienten erfassen, speichern, verwenden und schützen. Und wir möchten, dass Sie verstehen, warum Gesundheitsdaten von Patienten für uns alle so wichtig sind.

Neben der klinischen Forschung haben sich reale Patientendaten, die über Therapiegeräte erhoben werden, zu einem wichtigen Treiber für den Wandel im Gesundheitswesen entwickelt. Und diese Daten unterliegen genauso wie in der klinischen Forschung strengen Vorschriften und Standards, auf deren umfassende Einhaltung ResMed stolz ist. Um Ihre Daten zu schützen, setzen wir strenge Sicherheits- und Datenschutzprotokolle ein und halten uns an die einschlägigen Vorschriften und die unabhängigen, branchenführenden Zertifizierungsstandards wie z.B. HDS und ISO 27001. Wir überwachen die Leistung unserer Geräte und Lösungen in der Praxis, um sicherzustellen, dass sie Ihnen die beste Qualität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bieten. Wir nutzen digitale Technologien, um eine reaktionsschnelle Versorgung, gute Ergebnisse und positive Erfahrungen zu fördern. So treiben wir Innovationen voran und verbessern nachhaltig Ihre Versorgung.

Bessere Daten, bessere Versorgung

Nehmen wir die Schlafapnoe als Beispiel: Nur 52 % der Menschen, die eine CPAP-Therapie begonnen haben, führen diese auch nach drei Jahren noch durch1. Das ist eine schlechte Nachricht für die 48 % der Menschen, die die Behandlung abgebrochen haben: Ihnen wurde eine CPAP-Therapie verordnet, weil sie diese brauchen. Eine unbehandelte Schlafapnoe birgt das Risiko schwerwiegender gesundheitlicher Probleme und wirkt sich u.a. negativ auf ihre Beziehungen2, ihr Energielevel und ihre Stimmung aus3.

Können Gesundheitsdaten von Patienten dazu führen, dass weniger Menschen ihre CPAP-Therapie abbrechen? Die Antwort lautet “ja”, sofern sich genügend Menschen beteiligen und ihre Daten bereitstellen. Die Daten einer einzelnen Person können Ärzten helfen, diese Person besser zu versorgen. Daten von Zehntausenden von Menschen können Unternehmen dabei helfen, bessere Produkte und Lösungen zu entwickeln, die die Qualität der Versorgung für alle optimieren.

Durch das Erheben von Daten aus der Praxis von CPAP-Geräten und Beatmungsgeräten kann ResMed besser verstehen, wie Menschen ihre Therapie erleben und mit ihrer Krankheit umgehen. Das bedeutet, dass wir in der Lage sein werden, Geräte zu entwickeln, die eine bessere technische Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität bieten, was wiederum Ihnen zu Gute kommt und Sie unterstützt Ihre Therapie langfristig durchzuhalten. Für Sie persönlich kann das dazu führen, dass Sie sich besser fühlen und mehr Energie haben für die Aktivitäten, die Sie gerne tun.

Ihre Gesundheitsdaten können auch dazu beitragen, dass Sie eine bessere Qualität in der Versorgung erhalten. AirView, die Lösung zur digitalen Therapiebegleitung von ResMed, ermöglicht es Ihrem medizinischen Leistungserbringer (Homecare Provider), auf die Gesundheitsdaten Ihres Therapiegeräts* zuzugreifen und sobald er ein Problem feststellt, kann er sicherstellen, dass Sie schnell die richtige Behandlung und Unterstützung erhalten.

Wie erheben wir Ihre Gesundheitsdaten in Europa?

Wie sicher sind Ihre Gesundheitsdaten?

Wir verpflichten uns, Ihre Gesundheitsdaten sicher und geschützt aufzubewahren und die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu gewährleisten. Diese fünf Punkte sind dabei entscheidend:

Verschlüsselung der Patientendaten in jeder Phase des Prozesses von dem Moment an, in dem die Daten von Ihrem Gerät an den Hosting-Anbieter (Rechenzentrumsbetreiber) übertragen werden.

Umsetzung technischer und organisatorischer Massnahmen, um den Schutz personenbezogener Daten zu jeder Zeit zu gewährleisten

Vor der Übermittlung von Daten oder dem Zugriff auf Daten muss sichergestellt sein, dass alle rechtlich erforderlichen Vereinbarungen und Verträge geschlossen werden.

Verwendung eines unabhängigen Zertifizierungsverfahrens, das gewährleistet, dass unser Gebrauch von Patientendaten den Anforderungen entspricht. Im Jahr 2021 erhielt ResMed die doppelte HDS/ISO 27001-Zertifizierung für AirView und myAir. Damit zeigen wir, wie weit unser Engagement für die sichere Datenverarbeitung und das sichere Hosting von Daten geht. Diese Zertifizierungsstandards werden von unabhängigen Prüfern verifiziert und stellen sicher, dass alle bei ResMed am Prozess Beteiligten und unsere Systeme nach den höchsten Standards arbeiten.

Partnerschaften mit erstklassigen Cloud-Computing Unternehmen (Anbieter für die Nutzung von IT-Infrastrukturen und-Dienstleistungen) und Rechenzentren, die unsere hohen Standards für Datenschutz, Sicherheit, Privatsphäre und Zugangskontrolle teilen. So können wir neue digitale Technologien zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Versorgung, der Produktqualität und der Leistung nutzen und Mehrwert für Sie schaffen.

Bitte lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, welche Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen vor und während der Verwendung des Produkts zu beachten sind.

  1. Pépin J-L, Bailly S, Rinder P, Adler D, Szeftel D, Malhotra A, Cistulli PA, Benjafield A, Lavergne F, Josseran A, Tamisier R, Hornus P, on behalf of the medXcloud Group. CPAP Therapy Termination Rates by OSA Phenotype: A French Nationwide Database Analysis. Journal of Clinical Medicine. 2021; 10(5):936. https://doi.org/10.3390/jcm10050936
  2. Cho, Wook J., und Jeanne F. Duffy. Sleep, Sleep Disorders, and Sexual Dysfunction. World J Mens Health, 37(3): 261-275.
  3. Osman, Amal M., et al. Obstructive Sleep Apnea: Current Perspectives. Nature and Science of Sleep, 2018. 10: 21–34.

*Wenn die Funktion verfügbar ist