Forschung in Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS)

Eine wachsende Zahl von wissenschaftlichen Erkenntnissen zeigt deutlich, dass Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) hat einen tiefgreifenden negativen Einfluss auf die öffentliche Gesundheit. Durch seine starke Partnerschaft mit der weltweiten medizinischen Gemeinschaft hat sich ResMed verpflichtet:

  • Zunehmendes Bewusstsein für die Gefahren von unbehandelten SBAS
  • Supporting ongoing research into the correlation between SBAS and other health risks 
  • Finding effective clinical solutions to improve the health and lives of SBAS patients 

Support für von Ermittlern initiierte Forschung

ResMed glaubt an die Notwendigkeit, ethische, unabhängige klinische Forschung zu unterstützen, die von qualifizierten externen Prüfärzten durchgeführt wird.