Gewöhnung an die Behandlung | ResMed

Gewöhnung an die Therapie

Wie lang ist die Eingewöhnungsphase bei Anwendung eines Therapiegeräts? Einige Personen gewöhnen sich rasch daran. Andere benötigen etwas länger. Aber unabhängig von der Dauer Ihrer Eingewöhnungsphase brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Lesen Sie unsere Tipps, um den Prozess leichter zu gestalten.

Wenn Sie den Umgang mit dem Therapiegerät lernen, ist es wichtig, gute Gewohnheiten zu entwickeln, positiv zu bleiben und zu üben. Nehmen Sie sich auf alle Fälle Zeit, um den Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten. Hier lernen Sie einige Tipps kennen, die Sie bei einem besseren Start unterstützen.

Gegen den Luftstrom atmen

Bei der CPAP-Therapie kommt Luft mit erhöhtem Druck zum Einsatz, um Ihre Atemwege geöffnet zu halten. Das damit verbundene Gefühl wird für Sie zunächst wahrscheinlich ungewohnt sein, mit etwas Übung können Sie sich jedoch schnell daran gewöhnen. Versuchen Sie zunächst, Ihre Atmung zu entspannen: Atmen Sie ganz normal, wie Sie es auch tun, wenn Sie wach sind. Üben Sie daraufhin Ihre Atmung bei Anwendung des Geräts tagsüber, beispielsweise, wenn Sie sich entspannen oder fernsehen. Bitte vergessen Sie nicht, dass Ihr Körper automatisch gegen den Luftstrom ausatmet, wenn Sie schlafen.

Falls es Ihnen nach mehrmaliger Wiederholung dieser Übung weiterhin schwerfällt, gegen den Luftstrom zu atmen, wenden Sie sich an Ihren Leistungserbringer. Dieser könnte die Anwendung eines der Geräte mit den folgenden Funktionen vorschlagen:

  • Gerät von ResMed mit der Funktion „AutoRampe“: Diese Funktion führt Sie allmählich in die Therapie ein, indem sie den Druck nach und nach erhöht – beginnend mit einem niedrigen Druck bis hin zum vollen Therapiedruck. Dies kann nützlich sein, wenn es Ihnen schwerfällt, während der Anwendung einzuschlafen.
  • Gerät von ResMed mit der Funktion „SmartStart™“: Mit SmartStart brauchen Sie nicht länger die Starttaste zu drücken. Stattdessen fängt die Therapie an, sobald Sie Ihre Maske aufgesetzt haben und einatmen. Dies kann Ihnen dabei helfen, mit der Therapie zu beginnen und sich beim Tragen der Maske an das Atmen zu gewöhnen.
  • Gerät von ResMed mit der Funktion „EPR™“ (exspiratorische Druckentlastung): EPR vermindert den Druck geringfügig, wenn Sie ausatmen, was Ihnen dabei hilft, reibungslos und natürlicher zu atmen.
  • Gerät von ResMed mit der Funktion „AutoSet™“: Der AutoSet-Algorithmus passt den Druck automatisch an den Zustand Ihrer Atemwege an. Damit ist gewährleistet, dass der Druck ansteigt, wenn benötigt.

Die Geräuschkulisse des Geräts verstehen

Vom Grundsatz her arbeitet Ihr Gerät so, dass es kaum zu hören ist. Sollten ungewohnte Geräusche auftreten, ist es möglich, dass einige Teile nicht ordnungsgemäss angeschlossen sind. Dies kann zum Austritt von Luft führen und ein Geräusch verursachen. Sie können in der Regel leicht herausfinden, woher das Geräusch kommt bzw. wo die Luft austritt. Mögliche Stellen sind am Gerät selber, dem Luftbefeuchter, dem Schlauch oder der Maske.

Überprüfen Sie, dass alles richtig angeschlossen ist und ob Sie eine Veränderung beim Geräusch wahrnehmen. Eine Anleitung zur Anpassung und Einrichtung Ihrer Maske bzw. Ihres Geräts finden Sie im jeweiligen Benutzerhandbuch.

Wann sollten Sie einen Leistungserbringer aufsuchen

Wenn Ihre Maske gut abdichtet und Sie Ihr CPAP-Therapiegerät beständig anwenden, sollten Sie schon bald die Vorteile der Therapie in Ihrem Alltag erleben. Bitte wenden Sie sich für eine Kontrolle an Ihren Leistungserbringer, wenn:
• die Symptome Ihrer Schlafapnoe andauern,
• es Ihnen schlechter geht als vor Therapiebeginn,
• es Ihnen schwerfällt, gegen den Luftstrom auszuatmen,
• Sie das Gefühl haben, dass die Behandlung für Sie nicht funktioniert.

Möglichkeiten und Tipps, die Ihre Therapietreue fördern

Wie wirksam ist meine Schlafapnoe-Therapie?  Habe ich immer noch Apnoen?  Mit der nützlichen, benutzerfreundlichen myAir™-App  können Sie Ihre Fortschritte verfolgen und Ihre CPAP-Therapieerfahrung verbessern.

Mehr erfahren

Lesen Sie unsere Reisetipps, wenn Sie als Schlafapnoe-Patient verreisen möchten. Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Therapiegerät sicher verreisen und auch unterwegs einen besseren Schlaf geniessen können.

Mehr erfahren

Gewöhnung an die Therapie

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]